Code

LOOTBOXEN IN VIDEOSPIELEN - TASCHENGELD FÜR PIXELMÜLL

Arno Lampmann sagt:.

Rechtliches zu 55780

Ohne Deutschland: 16 Behörden nehmen gemeinsam Lootboxen ins Visier

Es sei denn, sie betreiben das Glücksspiel professionell, dann werden 25 Prozent der Gewinne eines Jahres versteuert. Dadurch soll die Gefahr eingedämmt werden, dass Spieler Geld für Glücksspiele ausgeben, das sie gar nicht besitzen. LG Hamburg, Beschluss vom Macht er von der Möglichkeit der Auswahl keinen Gebrauch, bedarf die Durchführung eines Losverfahrens ebenfalls keiner gesetzlichen Grundlage Fortführung der Senatsrechtsprechung, Beschl. Der Staat sieht es zumindest non allzu gerne, wenn sich Kunden fernab der regulierten Spielhallen und Casinos …. Schon seit längerer Zeit beschäftigt sich Europa mit der Frage, ob der Einsatz von Lootboxen in Spielen und Apps als Glücksspiel angesehen werden muss. Diese Wahrnehmung ist jedoch rein subjektiv.

Nicole Lange. Gefällt Ihnen der Artikel? Jedes Land in Europa hat seine ganz eigenen Vorstellungen daran, wie man das Thema Online Glücksspiel am besten handhabt. Die niederländische Glücksspielbehörde hat einige Spieleentwickler aufgefordert ihre Loot-Boxen zu ändern. Michael Scheyhing: Man muss differenzieren.

Comments